Unter dem Fluss: Himmel und Hölle

Die Zeitreise der zweiten Folge der Theatertrilogie „Unter dem Fluss“ führt in die Zeit des Nationalsozialismus. Marie und Lupus werden in jeweils unterschiedlichen Zusammenhängen zugleich zu Tätern und Opfern der nationalsozialistischen Ideologie. Dabei thematisiert werden die systematische Ermordung von psychisch Kranken und Behinderten durch die Nazis, die sogenannte T4-Aktion, am Beispiel der Tötungsanstalt Hadamar sowie die Zwangsprostitution im KZ. Schließlich wird der gemeinsame Weg der beiden Hauptfiguren durch die Endzeit des Krieges, insbesondere auf dem Land, erzählt.

Grundlagen hierzu sind Aufzeichnungen/Tagebücher von damals jugendlichen Zeitzeugen aus dem Ebsdorfergrund sowie eingearbeitete historische Ereignisse. Es spielt das Ensemble des „Theater im Grund“, ergänzt durch Live-Musik, ebenso gehören Filmsequenzen zur Inszenierung.

Datum

12. Sep 2021

Uhrzeit

20:00 - 22:00
Waggonhalle

Ort

Waggonhalle
Rudolf-Bultmann-Straße 2a, 35039 Marburg
Kategorie

Veranstalter

Theater im Grund e.V.

Nächstes Event