Duo Anne Luisa Kramb und Jeonghwan Kim

Anne Luisa Kramb, Violine
Jeonghwan Kim, Piano

Paul Hindemith (1895-1963) Solosonate op. 31/2
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Frühlingssonate
Richard Strauss (1864-1949) Walzerfolge aus dem Rosenkavalier
Pause
Maurice Ravel (1875-1937) Sonate Nr. 1
Camille Saint-Saëns (1835-1921) Rondo Capriccioso
Henryk Wieniawski (1835-1880)/
Charles Gounod (1818-1893) Faust-Fantasie


Anne Luisa Kramb studiert seit 2019 in der Violinklasse von Prof. Antje Weithaas an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Zuvor studierte sie unter anderem an der Kronberg Academy und an der Hochschule für Musik Würzburg. Seit 2023 ist sie Mitglied der renommierten Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker. 2022 erspielte sich Anne Luisa den Hauptpreis des Deutschen Musikwettbewerbs (DMW) in Bonn. Ebenfalls erste Preise gewann sie beim Telemann-Wettbewerb in Poznan (Polen) und beim Bacewicz-Wettbewerb in Lodz (Polen). 2016 war Anne Luisa Preisträgerin im renommierten Internationalen Menuhin-Wettbewerb in London sowie Erstpreisträgerin im Internationalen Spohr-Wettbewerb in Weimar. 2017 erhielt sie den Preis des Manhattan Music Competition.
Anne Luisa konzertierte u.a. mit dem Ukrainischen Staatsorchester, dem MDR Sinfonieorchester, dem Göttinger Sinfonieorchester und bei internationalen Festivals. Auftritte als Solistin und Kammermusikerin erfolgten im Konzerthaus sowie in der Philharmonie Berlin, der Elbphilharmonie, der Carnegie Hall New York und der Laeiszhalle Hamburg. Das Aufeinandertreffen mit großen Musikern wie u.a. Sir András Schiff, Sir Simon Rattle, Tabea Zimmermann und Gidon Kremer bereicherte ihre Ausbildung sowohl solistisch als auch im Bereich der Kammermusik. Seit 2017 ist sie außerdem regelmäßig Gast des von Gidon Kremer gegründeten Kammerorchesters Kremerata Baltica. Die junge Geigerin
spielt auf einer Violine von Antonio Stradivari (1724), die ihr aus dem Privatbesitz der Familie Wiegand zur Verfügung gestellt wird.

Jeonghwan Kim ist ein vielseitiger Pianist und Komponist. 2000 in Seoul geboren erhielt er im Alter von 6 Jahren den ersten Klavierunterricht. In den darauffolgenden Jahren gewann er zahlreiche erste Preise bei Wettbewerben auf nationaler Ebene und trat im Alter von 9 Jahren in der Seoul Arts Center Academy for Young Talented Musicians auf. Seit 2011 lebt er in Berlin, wo er bis 2016 von Thomas Just unterrichtet wurde. Seit 2017 studiert er an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in der Klasse von Prof. Konrad Maria Engel. Noch im gleichen Jahr gewann er den 3. Preis und zwei Sonderpreise beim Internationalen FRANZ LISZT Klavierwettbewerb für junge Pianisten Weimar. 2019 folgte ein 1. Preis bei der renommierten Aarhus International Piano Competition For Young Pianists. 2022 gewann er den 1. Preis beim Felix Mendelssohn-Bartholdy Wettbewerb in Berlin, den 4. Preis und den Publikums Preis am Sendai International Piano Competition und 2023 einen 1. Preis am renommierten Sydney Internationalen Klavierwettbewerb. Er nahm an Meisterklassen mit Jakob Leuschner, Bob Versteegh und Robert Levin teil.

Datum

21. Jul 2024

Uhrzeit

18:00 - 20:00

Mehr Informationen

Hier gibt´s Tickets
Hessenbrückenmühle

Ort

Hessenbrückenmühle
Hessenbrückenmühle D – 35321 Laubach
Kategorie

Veranstalter

Musik und Sprache Hessenbrückenmühle e.V.
Phone
0171 – 215 73 79
E-Mail
info@hessenbrueckenmuehle.de
Website
https://www.msh-laubach.de
Hier gibt´s Tickets