F.K. Waechter: Der Frosch und das Mädchen und die Geschichte vom albernen Hans

ZWEI THEATERMÄRCHEN VON F.K.WAECHTER

Edgar M. Böhlke – Sprecher
Christine Weghoff – Klavier/Akkordeon/Gesang
Olaf Pyras – Schlagwerk


Der Frosch und das Mädchen
Im Märchen wird er an die Wand geworfen und in einen Königssohn verwandelt; im
Mittelalter wurde er als „unkeusches Tier“ geächtet und verbrannt; heute ist er vom
Aussterben bedroht. Doch kaum jemand weiß, dass wir dem Frosch zwei der schönsten Dinge
der Welt verdanken? Die Musik und die Liebe …

Der alberne Hans
Wer sich mit Katzen anlegt, muss mit allem rechnen. Und sind diese Katzen gar verzauberte
Mädchen, erst recht! Ein Märchen über den dornigen Weg, erwachsen zu werden, ein
Märchen über die Liebe.


Alte Schule Eichenrod, Herbsteiner Weg 11, 36369 Lautertal-Eichenrod
Eintritt: 15,- €, Kinder und Jugendliche frei
Kartenvorbestellung: barbarakemper@web.de, Tel: 0171 3412966

Hygienekonzept: Es gibt ein begrenztes Kartenkontingent. Im Innenraum gilt die 3G-Regel.

Friedrich Karl Waechter
war Zeichner, Karikaturist, Cartoonist und Autor von Kinderbüchern und Theaterstücken. Seit
den 90er Jahren bearbeitete der 2005 verstorbene Waechter Grimms Märchen für das Theater.
Diese Erzähltheaterstücke sind moderne Neufassungen der Märchenmotive für nur einen
Darsteller. Dieser spielt den Erzähler, und als solcher kann er auf souveräne Weise alle
Figuren seiner Geschichte in Szene setzen und so ganz unmittelbar und individuell Bilder in
die Köpfe des Publikums bringen und märchenhafte Inhalte wie Talent, Glück und Gnade
szenisch darstellen. (www.fkwaechter.de)

Edgar M. Böhlke
ist seit 1966 Theater-, Film- und Fernsehschauspieler. Er war von 1987 bis 2005
Professor für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in
Frankfurt/Main und gehörte von 2006 bis 2019 zum Ensemble des Nationaltheaters
Mannheim. Er ist nicht nur im Fernsehen präsent, sondern auch mit seiner virtuosen
Sprechkunst in zahlreichen Hörbuchproduktionen im Erwachsenen- wie auch im
Kinderprogramm.

Olaf Pyras
ist Schlagzeuger, Komponist und Dozent. Er lehrt am Institut für Musik der Universität
Kassel und an der Universität der Künste in Berlin. Er ist Mitbegründer der Reihe für aktuelle
Kunst, Musik und Sprache achtmal alte brüderkirche in Kassel. Mit dem Trio Omphalos
widmet er sich der zeitgenössischen Kammermusik.
Das preisgekrönte Kompositionsprojekt neue töne für junge ohren – Komponieren mit
Kindern und Jugendlichen – widmet sich dem themenbezogenen Erarbeiten zeitgenössicher
Musik. (www.olafpyras.de)

Christine Weghof
Klavier, Akkordeon, Komposition – hat als Schauspielmusikerin Engagements an
verschiedenen deutschen Bühnen und komponierte die Bühnenmusik zu mehreren
Uraufführungen von F.K.Waechter. Sie entwickelt zahlreiche literarisch-musikalische
Programme und hat Lehraufträge an der Universität Kassel im Bereich der Ästhetischen
Bildung. In Kassel betreibt sie das Büro kontakt@musik für Konzertpädagogik und
Musikvermittlung. (www.christineweghoff.de)

Datum

23. Okt 2021

Uhrzeit

18:00 - 20:00

Ort

Alte Schule Eichenrod
36369 Lautertal-Eichenrod
Kategorie

Veranstalter

KARUSZEL Gebirgskulturen e.V. Ulrichstein
E-Mail
kontakt@karuszel.de
Website
http://www.karuszel.de

Nächstes Event