E.T.A. Hoffmann: „Die Automate“

E.T.A. Hoffmann: Die Automate
Lesung mit Siegfried Meier

Ein merkwürdiger orakelnder Automat in Form eines „redenden Türken“ fasziniert und verstört sein Publikum gleichermaßen, weiß er doch Antworten auf Dinge, die eigentlich nicht bekannt sein dürften. Zwei befreundete Akademiker wollen dem Geheimnis auf den Grund gehen, finden dabei aber ebensowenig eine Erklärung für die rätselhaften Ereignisse wie die Leser der Erzählung …
Christel Marga Jaksch stimmt mit Oskar Riedings Violinkonzert Opus 35 auf den Abend ein.

Siegfried Meier ist in Wetzlar nicht nur als Pfarrer stadtbekannt, sondern auch als Literaturfreund. Seine kriminalistischen Abende in der Schnitzler’schen Buchhandlung waren immer ausverkauft. Zum ersten Mal beschäftigt er sich jetzt mit E.T.A. Hoffmann und seinem Werk.

Christel Marga Jaksch ist Musikerin und Musikpädagogin und unterrichtet neben Geige auch Cello und Klavier. Zum Hessentag in Herborn hat sie 2016 das „UfO“ gegründet („Unlimited fun Orchestra“), das auch wenig erfahrenen Nachwuchsmusikern die Möglichkeit gibt, mit Gleichgesinnten in einem Orchester zu üben und zu spielen. (www.klangkollegen.de)

Der Eintritt beträgt 8,- €, ermäßigt 5,- €

Wer an allen sechs Lesungen des Zyklus teilnehmen möchte, hat die Möglichkeit, die ganze Veranstaltungsreihe zu einem ermäßigten Preis zu buchen: 30,- €, ermäßigt 25,- €

Es herrscht das Hygienekonzept „3G“, der Nachweis, ob Besucher geimpft, genesen oder negativ getestet wurden, ist bei Betreten der Phantastischen Bibliothek Wetzlar vorzulegen. Um einen reibungslosen Ablauf und eine angemessen lockere Bestuhlung garantieren zu können, wird um eine Anmeldung unter mail@phantastik.eu oder telefonisch unter 06441 – 4001-0 gebeten.

Datum

07. Okt 2021
Expired!

Uhrzeit

19:00 - 22:00
Phantastische Biliothek, Wetzlar

Ort

Phantastische Biliothek, Wetzlar
35578 Wetzlar, Turmstraße 20
Kategorie

Veranstalter

Phantastische Bibliothek Wetzlar
Phone
06441 - 4001 -0
E-Mail
mail@phantastik.eu
Website
http://phantastik.eu

Nächstes Event