Einer der Hauptförderer des Kultursommer Mittelhessen ist das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Und heute führte mich mein Weg nach Wiesbaden: Anlass war die Übergabe des Förderbescheides für den Jungen Kultursommer Mittelhessen durch den Staatsminister Boris Rhein. Allerdings war ich nicht alleine. 32 kulturelle Projekten in Hessen wurden Förderbescheide in der Höhe von insgesamt 531.000 Euro überreicht. Einen kompletten Bericht über diese Veranstaltung gibt es hier.

[foogallery id=“162″]

Bei der Auswahl der Projekte steht dem Ministerium die „Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen“ (kurz LKB-Hessen) bei. Sie stellt die Jury und koordiniert den „Kulturkoffer“ – so der Name des Förderprogrammes. Wie man an die Fördermittel kommt und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen kann man hier nachlesen.

Der Junge Kultursommer Mittelhessen nutzt die Fördermittel um in 2017 so viele Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche zu fördern wie nie zuvor.  68 Veranstaltungen an 46 unterschiedlichen Orten werden von uns gefördert. Bei den kleinen Zuschauern wird  der Schwerpunkt auf Theater- und Puppenspielen liegen die Abenteuergeschichten erzählen. Für Jugendliche wird es unter anderen Veranstaltungen geben, die das Thema Wut und Gewalt aufgreifen und Angebote machen, wie man damit umgeht. Das Programm des Jungen Kultursommer (JUKS) ist hier einzusehen. Weitere Förderer des JUKS sind die Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen und die OVAG Energie.