Antigone

Theater Traumstern spielt „Antigone“ von Bodo Wartke

Die Premiere von Sophokles’ „Antigone“ fand ca. 442 v. Chr. in Athen statt. Seitdem gab es zahlreiche Überarbeitungen des antiken Stoffs, der die Fortsetzung zur Tragödie um König Ödipus bildet. Die wohl außergewöhnlichste und aktuellste Version stammt von dem Klavierkabarettisten Bodo Wartke, der das Stück mit Rap-Einlagen und cleverem Wortwitz auf die Bühne brachte. Das Theater Traumsternmeldet sich nach zweijähriger Pause endlich wieder zurück und präsentiert nun den Klassiker „Antigone“ in einem ganz neuen und modernen Gewand. Mit vier Schauspielenden, mitreißenden Songs und einem minimalistischen Einsatz von Requisiten wird die tragische Geschichte von Antigone, Tochter des Ödipus, erzählt.
„Die vier Schauspieler bringen das Besondere des Stücks rüber: seine Aktualität. Und das gekonnt und mit Leidenschaft.“ (Gießener Anzeiger vom 19.09.2019)
„Sie hatten angekündigt, einen alten Klassiker zu entstauben – und das ist ihnen bestens gelungen. […] Was zunächst nach schwerer Kost klingt, erzählt das Theater-Traumstern-Ensemble mit einer Leichtigkeit, die beim Zuschauen einfach nur Spaß bereitet und trotzdem genau den Kern des Stückes trifft, ohne zu komödiantisch oder albern daherzukommen. […]So machen antike Tragödien Spaß, und diese Version sollte man sich nicht entgehen lassen.“ (Gießener Allgemeine vom 23.09. 2019)

Datum

27. Jun 2020

Uhrzeit

20:00 - 22:00

Ort

Michaelskirche
Kirchstraße 19, 35396 Gießen-Wieseck

Veranstalter

Theater Traumstern

Andere Veranstalter

Freundeskreis Schloss Hungen
Gesamtkirchengemeinde Gießen Nord

Nächstes Event